Hinweise auf Zwerge ….. 17.09.2019

Aus Vorträge von Susanne Schwarzkopf 1932-1937 >> 326 Erfüllung


„Allein und abgetrennt steht die Menscheit, sit sie Gott verliess. Und doch gab es einmal ein wunderbares Zusammenwirken mit Wesen anderer Art, mit Helfern, die die Natur ringsum aufbauten und erhielten! Diese Welt frohen Schaffens ging ihren Weg weiter. Sie baute und wirkte, sie betete Gott an in ihrem Dienen, sie schuf Taten, die aus der Ewigkeit geführt wurden und in die Ewigkeit führten. Abseits stand der Mensch bei allem Geschehen. Und in seinem trotzigen Beisetestehen vollzog sich das Furchtbare: er erblindete für die andere Welt, die unbeirrt neben ihm weiter fortlebte, die Gottes Willen erfüllte ohne Wanken. Er sah sie nicht mehr, und als ihm die Aufen blind geworden, da tat er den nächsten Schritt in die Nacht hinein: er leugnete diese ganze Welt!

Es folgte als drittes und letztes: das Vergessen. Wohl raunt es noch in alten Sagen und Märchen von Zwergen und Riesen, wohl erzählt man sich in stillen Dörfern noch zuweilen von der Zeit, als Engel Gottes zur Erde stiegen und den Menschen Botschaft brachten vom Höchsten. Und man fragt sich und man wundert sich, warum dies nicht mehr geschieht. Überlegen aber lächelt der aufgeklärte Verstand über diese Ammenmärchen.

Doch die andere Welt besteht! Ausgeschieden ist freiwillig der Mensch, aber auch ohne ihn bleibt, was einmal geschaffen. Und diese Welt ist natürlicher und wirklicher als die ganze schemenhaft gewordene Menschenwelt mit all ihren modernen „Errungenschaften“. Wirklicch ist sie! Denn sie erfüllt! Erfüllt den Willen Gottes rein und treu, erfüllt die Gesetze, erhält sie durch ihre Treue lebendig, und nur ihnen ist es zu verdanken, dass die Erde noch nicht ganz erstorben ist.

Eine unsichbare Welt der Erfüllung lebt und regt sich um uns! Unermüdlich sind fleissige Hände am Werk, lenken die gewaltigen Naturkräfte und schaffen mit ihnen Schönes und Furchtbares, wie der Menschengeist es sich erzwingt durch sein Wollen. Immer erfüllen die Hände, immer arbeiten sie im Gesetz!

Denn auch von Oben strömt nicht anderes als Erfüllung in die Schöpfung ein! Erfüllung ist das Gesetz des Lichtes. Erfüllung ist das Geschenk des Lichtes an die Schöpfung. Es kann nicht anders als erfüllen. Erfüllung ist sein Sein, denn es ist vollkommen!

de …
en …

2441 GesamtaufrufeTotal views 1 Aufruf(e) heuteToday views